GLOOR


Wappen der Familienzweige heute


Wappen Entstehung 1
Wappen Entstehung 2
Wappen Entstehung 3


Hauptmenu

Back

An der Veränderung der Wappen kann man die Verbreitungsgeschichte der Familie beobachten.
Das ursprüngliche Wappen der Familie, die um 1450 auf den grossen Gütern des Klosters Königsfelden
und der Familie von Hallwyl sassen (Birrwil bis Retterswil im Seetal veränderte sich mit der Abwanderung
und dem Niedergang der einzelnen Familienzweige.

Die Bedeutung der Symbole:

Blau:

Treue, Beständigkeit

Sterne/Rauten:

Es gibt viele Wappen mit Sternen, diese können mit vielerlei Absichten eingebracht worden sein. Es gibt keine festgelegte Symbolik für Sterne. Es war allerdings üblich, dass, wenn jemand eine grosse Tat vollbrachte, ein Raute oder einen Stern in sein Wappen eingebracht wurde.

Halbmond:

Symbol des Islam; heraldisches Zeichen, das häufig zusammen mit einem fünfstrahligen Stern verwendet wird. Wurde meistens nach der Teilnahme an einem Kreuzzug in das Wappen eingefügt.

Eine politische Bedeutung als Herrschafts- und Siegeszeichens erhielt dem Halbmond durch die Türken. Er gilt im Orient als Zeichen des Glücks; der Stern wird auf die Sure 53 des Koran „Die Sterne“ bezogen.

Ursprünglich entwickelten sich Halbmond und Stern aus der Abstraktion für Sonne und Mond, die auf Siegelabdrücken in Sumerer und Babylon nachgewiesen sind, wo sie in der religiösen Symbolik eine Rolle spielten und untrennbar mit dem Herrscher verbunden waren, der zugleich weltliches Oberhaupt und Gott war. Aus dem Sonne-Mond-Symbol (meist lag das Abbild der Sonne in der Höhlung eines steigenden Halbmondes) entstand das Mond-Stern-Symbol. Englisch = crescent

Schwert:

Das Schwert im Mittelschild soll die Souveränität und Unabhängigkeit betonen und ist auch ein Symbol der Hochgerichtsbarkeit.

Birrwil

Kulm

Dürrenaesch

Schöftland